Breitscheidstraße 2 | 39114 Magdeburg | Tel.: (0391) 886 47 39 / 30 | Mail:

h2 logoEFRE Logos

 

 

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ausschreibungen

am

Inklusion einfach machen: Förderangebot der Aktion Mensch

Frist: offen

Mit dem Förderangebot möchte die Aktion Mensch freie gemeinnützige Organisationen dazu motivieren, neue Projekte zu starten, die alle Menschen einbeziehen und Teilhabe ermöglichen. Gefördert werden inklusive Projekte in den Lebensbereichen Arbeit, Barrierefreiheit und Mobilität, Bildung und Persönlichkeitsstärkung, Freizeit und Wohnen. Das Besondere ist, dass für eine Förderung von bis zu 50.000 Euro nur fünf Prozent Eigenmittel benötigt werden. Zusätzlich gibt die Aktion Mensch einen Zuschuss von bis zu 10.000 Euro für Kosten zur Förderung von Barrierefreiheit.


Weitere Informationen

Förderung von Quartiers- und Wohnprojekten - Stiftung Deutsches Hilfswerk

Frist: 21.07.2021

Ein Teil der Erlöse aus den Losverkäufen der Deutschen Fernsehlotterie wird von der Stiftung Deutsches Hilfswekt an sozale Projekte weitergegeben. Diese Initiativen sollten das Gemeinwesen stärken, insofern sind auch Projekte für Senior*innen gefördert. Wie hoch die Förderung ausfällt, hängt von den Gesamtkosten und der Finanzierung des Vorhabens ab. Es sollten Eigenmittel zwischen 10 und 20 % aufgebracht werden, um gefördert zu werden. Bewerben können sich sowohl gemeinnützige Organisationen als auch freie Träger - Privatpersonen sind dabei ausgeschlossen.

 

Weitere Informationen

"Engagiertes Land" - DSEE-Programm für Engagement-Netzwerke in strukturschwachen ländlichen Räumen

Frist: 25.07.2021

Bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt sind auf dem Land allgegenwärtig. Die Menschen vor Ort engagieren sich in unzähligen Vereinen und Initiativen. Sie gestalten gemeinsam ihre Heimat und machen das Leben auf dem Land noch lebenswerter.
So vielfältig wie bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt selbst sind auch die Organisationen, in denen sich Menschen engagieren, und die Strukturen vor Ort, welche bürgerschaftliches Engagement, Ehrenamt und Beteiligung unterstützen.

Mit dem Netzwerk-Programm werden lokale Zusammenschlüsse unterstützt, die sich gemeinsam auf den Weg machen, die Engagement- und Ehrenamtslandschaft vor Ort weiterzuentwickeln.

In einem ersten Schritt wird 2021 und 2022 gemeinsam mit den teilnehmenden Netzwerken, dem Thünen-Institut für Regionalentwicklung e.V. und ggf. weiteren Partner:innen das mehrjährige Programm „Engagiertes Land“ in einer Pilotphase entwickelt.
Die beteiligten Initiativen erhalten ein Umsetzungsbudget (nicht rückzahlbarer Zuschuss) von bis zu 20.000 € für das Jahr 2021 und – vorbehaltlich der Haushaltsbewilligung – bis zu 20.000 Euro für das Jahr 2022.

 

Weitere Informationen

Bundesteilhabepreis 2021: "Unterstützung, Assistenz, Pflege – gesellschaftliche Teilhabe auch in Corona-Zeiten"

Frist: 21.08.2021

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) zeichnet auch in diesem Jahr Modellprojekte und gute Beispiele aus der Praxis mit dem Bundesteilhabepreis aus, die vorbildlich für den inklusiven Sozialraum und bundesweit in Kommunen oder Regionen übertragbar sind.
Gesucht werden Projekte oder bewährte Konzepte aus den Bereichen Unterstützung, Assistenz und Pflege, die einen inklusiven Sozialraum trotz der COVID-19-bedingten Kontaktbeschränkungen aufrecht erhalten haben und zur Nachahmung anregen. Im Fokus der Bewerbung sollte auf jeden Fall die Ermöglichung der selbstbestimmten Teilhabe und der Alltagsbewältigung stehen.

Bewerben können sich Akteur*innen  aus den Bereichen Unterstützung, Assistenz und Pflege. Dabei sind v.a. Leistungsanbieter und Unterstützungsdienste, soziale und personenzentrierte Assistenzdienste, Anbieter spezieller Teilhabeprogramme, Tagesstätten, Verbände und Vereine, ehrenamtliche sowie sektorübergreifende Leistungserbringer, aber auch Anbieter von digitalen Lösungen, Kommunen und Regionen.
Das BMAS dotiert den Bundesteilhabepreis jährlich mit insgesamt 17.500 Euro. Es werden drei Preisgelder vergeben: 10.000 Euro (1. Preis), 5.000 Euro (2. Preis) und 2.500 Euro (3. Preis).

 

Weitere Informationen
BEQISA

BEQISA-Förderaufruf 2022: "Miteinander - für ein lebenswertes Quartier"

Frist: 31.10.2021

Mit diesem Förderaufruf der Beratungsstelle zur kommunalen Quartiersentwicklung in Sachsen-Anhalt (BEQISA) sollen Impulse für die Entwicklung altersgerechter Quartiere, insbesondere in ländlichen Regionen in Land Sachsen-Anhalt gesetzt werden. Die Förderung kleinteiliger Einzelvorhaben und Maßnahmen soll zur Verbesserung des Wohnens und der Wohnumgebung, der Versorgung, der sozialen Infrastruktur, der Technik/Digitalisierung im Alter und des Zusammenlebens der Menschen aller Generationen beitragen.

Bewerben können sich etwa Einzelpersonen, Vereine, Verbände, Bürgerinitiativen
oder Kommunen sowie alle Akteure, die im Land Sachsen-Anhalt im Bereich der altersgerechten Gestaltung von Quartieren aktiv sind.

Die Schwerpunktthemen: Versorgung, technische Assistenzsysteme/Digitalisierung und Wohnen im Quartier.

Ausgewählte Projektanträge können bis zu einer Summe von 20.000 € gefördert werden.

 

Weitere Informationen

icon-1

Ansprechpartner

mehr erfahren

icon-2

Beratungsangebote

mehr erfahren

icon-3

Wohnprojekte

mehr erfahren